DRHAIDENDRSATTLER.jpg
Dr
HS TRAININGSZENTRUM_Pfeil_Kontur.png
Dr
HS TRAININGSZENTRUM_Pfeil_Kontur.png
HS TRAININGSZENTRUM_RGB_freigestellt.png

Nach dem Besuch von zahlreichen Laparoskopiekursen (z. B. in München, Linz, Wien, Innsbruck, Zürs,Hamburg, …) und einem immer stärkeren Fokus auf die Laparoskopie in unserer eigenen klinischen Tätigkeit haben wir im Jahr 2011 begonnen selbst Kurse für minimal invasive Chirurgie anzubieten.

Anfänglich organisierten wir die Veranstaltungen mit perfundierten Tierorganen (POP Trainer Kurse).

Durch die Kurse beschäftigten wir uns immer mehr mit Themen wie Ausbildung und Training bis hin zu Lernmethodik und Trainings-theorie zu beschäftigen.

 

2012 wurden zwei Virtual-Reality-Simulatoren (Lapsim, Surgical Science) durch die NÖ Landeskliniken-Holding erworben. Nach dem Besuch von mehreren bereits etablierten Trainingszentren (z. B. Rigshospitalet in Kopenhagen, Trainingszentrum in Lund, ESI Hamburg, IRCAD Straßburg) haben wir die Wichtigkeit eines suffizienten Trainings als Basis für eine fundierte Ausbildung erkannt. 

 

Die Ausbildung in einem chirurgischen Fach ist immer Aufgabe der jeweiligen Abteilung. Wir bieten ein umfassendes Training und Weiterentwicklung der manuellen Fähigkeiten an.

Aus den Kursen entwickelte sich die Einsicht, dass all dies auch für die offenen Chirurgie gilt. Somit offerieren wir derzeit verschiedene Trainingskurse sowohl für offene für minimal- invasive Chirurgie für alle chirurgisch tätigen Fächer (Chirurgie, Urologie, Gynäkologie, Thoraxchirurgie).

 

Die Trainingseinheiten finden an VR-Simulatoren sowie Lübecker Toolboxen und Silikonmodellen statt. In Kooperation mit der NÖ Landeskliniken-Holding 
ist die Absolvierung eines 40 stündigen Trainings am Beginn der Ausbildung für Chirurgie verpflichtend.

 

Wir freuen uns auf euren Besuch in unserem Trainingszentrum.